FAQ
Häufig gestellte Fragen

Was kann Turfrob?

Der Turfrob Pflegeroboter verfügt über vier Haupttechnologien: eine Striegeleinheit, eine Bürsteneinheit, eine Magnetleiste und einen Sauger. Die Striegeleinheit richtet den Kunstrasen auf, die Bürsteneinheit löst Schmutz und lockert das Infill, die Magnetleiste nimmt etwaige Metallgegenstände auf, der Sauger saugt Blätter, Pflaster und vieles mehr ab und fängt den Schmutz in einem Sammelbehälter auf.

Wie lange braucht Turfrob für die Pflege eines kompletten Fußballfeldes?

Für 7.630m² Fläche – UEFA und FIFA Standard – benötigt der Turfrob Pflegeroboter zwischen 4 und 5 Stunden, bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von ca. 0,83 m/s, sprich 3 km/h.

Wie viel wiegt Turfrob und wie groß ist er?  

Der Turfrob Pflegeroboter wiegt 140kg. Er ist 140cm lang, 93cm breit und 54cm hoch.

Was für eine Energiequelle treibt den Turfrob an und wie viele Stunden kann er arbeiten?  

Der Turfrob Pflegeroboter wird von einem Lithium-Ionen-Akku mit Energie versorgt. Eine Batterieladung reicht für eine Arbeitszeit von 7 bis 8 Stunden. Turfrob lädt in einer eigens entwickelten Garage mit Ladegerät und integrierter Wetterstation.

Wie navigiert Turfrob?

Der Turfrob Pflegeroboter fährt den Platz in Bahnen ab. Seine Position bestimmt er per Funk und über ein odometrisches Messverfahren, sprich: Turfrob zählt, wie oft sich seine Räder auf einer Bahn drehen und orientiert sich unter anderem an der zurückgelegten Strecke.

Wie bedient man Turfrob?

Der Turfrob Pflegeroboter lässt sich per App bedienen. Die App ist für iOS und Android vorbereitet. Unterschiedliche Pflegeprogramme stehen zur Wahl, auch eine Startzeit kann vorgewählt werden.

Ist Turfrob sicher?

Der Turfrob Pflegeroboter verfügt über einen Radarsensor und erkennt Hindernisse schon von weitem. On top ist ein Aufprallsensor integriert – wird er aktiviert, schaltet sich Turfrob ab. Zusätzlich kommt eine GPS Lokalisation zum Einsatz.

Kunstrasenplätze laden sich durch Reibung mitunter elektrostatisch auf. Wird Turfrob dadurch beeinflusst?

Nein, die in Turfrob installierten Pflege- und Navigationstechnologien funktionieren auch dann problemlos, wenn der Platz elektrostatisch aufgeladen ist.

Wie viel Infill saugt Turfrob während eines Pflegevorgangs auf?

Die Saugkraft des Turfrobs ist ab Werk so eingestellt, dass Infill nicht aufgesaugt wird.

Turfrob wiegt 140 Kilo: Wie gestaltet sich das Handling vor Ort am Kunstrasenplatz?

Schweres Tragen und Rangieren unnötig: Turfrob parkt in einer eigenen Garage, fährt automatisch auf den Kunstrasenplatz und wieder zurück.

Sie möchten mehr Informationen? 
Nutzen Sie unser Kontaktformular.
Wir halten Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden. 

* Felder = Pflichtfelder